Die Gemeindekasse stellt sich vor

Allgemeine Informationen

In Hessen ist der § 110 der Hessischen Gemeindeordnung Rechtsquelle hinsichtlich der Stellung und des Aufgabenkreises von Gemeindekasse und Kassenverwalter. Aus dieser Vorschrift ergibt sich, dass die Gemeindekasse alle Kassengeschäfte der Gemeinde erledigt und eine/n Kassenverwalter(in) und eine/n Stellvertreter(in) zu bestellen hat. Dieser Grundsatz beruht letztlich auf dem für das Kassenwesen fundamentalen Prinzip der Trennung von Anordnung und Ausführung von Kassengeschäften.

Die Gemeindekasse ist eine Dienststelle, die ihre Aufgaben unmittelbar vom Gesetz ableitet. Rechtsverbindlich ist im Bundesland Hessen die Verordnung über die Kassenführung der Gemeinden (Gemeindekassenverordnung -GemKVO vom 08.03.1977 /GVBl.I, Nr.7/2977 S.125 in Verbindung mit der Verwaltungsvorschrift zur Gemeindekassenverordnung (VV-GemKVO) vom 08.12.1987(St.Anz.Nr.52/1987 S.2652.)

Die Gemeindekasse erledigt  alle Kassengeschäfte der Gemeinde Bad Endbach. Dazu gehören vor allem die Annahme von Einnahmen und die Leistung von Ausgaben und deren ordnungsgemäße Verbuchung sowie die Verwaltung der Kassenmittel. Der gesamte Bereich des Haushalts- Kassen- und Rechnungs­wesen wird mittels der kommunalen Finanzsoftware C.I.P. Kommunal, Erfurt,  abgewickelt.

Benötigte Unterlagen

- - -

Formulare

- - -



Gebühren

- - -

Ansprechpartner

Michael Schwarz


Fachbereich :   
Finanzen
Zimmer : 14, 1. OG
Gebäude : Herborner Straße 1
Ort : Bad Endbach
Telefon : 0 27 76 / 8 01 - 26
Fax : 0 27 76 / 8 01 - 21
EMail : michael.schwarz@bad-endbach.info