Salzböde Tour

Distanz : 42,4 Kilometer

Gesamtanstieg/Tour : 477 Meter     Schwierigkeit: leicht     Reine Fahrzeit: 2,5 Stunden

Anfahrt :

Aus Richtung Marburg auf der B 255 bis Gladenbach/Weidenhausen, dort auf die L 3050 bis Bad Endbach. Aus Richtung Herborn/Dillenburg B 277 in Richtung Niederscheld, dort auf die L 3050 über Hartenrod nach Bad Endbach. Mit dem Lininienbus 383 stündlich aus Richtung Marburg; Linie 407 stündlich aus Richtung Herborn.



Daten-Download:


*.wpt => Magellan Meridian

*.upt => Wegpunkte für Magellan eXplorist

*.rte => Routendaten für Magellan eXplorist

*.gpx => GPS exchange Date




Tops & Spots

Heuleiche : 400 Jahre alter Grenzbaum mit einer im Durchmesser ca. 24 Meter großen Krone. An ihm wurden einberufene Soldaten in früheren Zeiten tränenreich von ihren Müttern und Frauen verabschiedet.

Koppe: Südlich von Erdhausen gelegen ist die Koppe mit 454 m über NN die höchste Erhebung der „Schneeberge“. Sie ist mit einem 16 m hohen Aussichtsturm versehen, von dem man einen phantastischen Rundblick vom Vogelsberg bis ins Rotharrgebirge hat.

Subachtal: In diesem steilen Hohlweg wurde im Mai 1822 die Postkutsche, im Volksmund „Geldkärrchen“ genannt, von neun Männern ausgeraubt. Die aus der Gegend um Biedenkopf stammenden Räuber, waren als Wilderer bekannt und fielen durch ungewöhnlich hohe Geldausgaben auf. Obwohl die Räuber die beiden Postkutschenfahrer am Leben liesen, wurden nach zweijähriger Ermittlung fünf der Beschuldigten im Frühjahr 1824 zur Todesstrafe verurteilt. Zwei Tätern gelang die Flucht, die anderen beiden verübten Selbstmord. Der Überfall in der Subach wurde von Volker Schlöndorff unter dem Titel „Der plötzlichen Reichtum der armen Leute von Kombach“ verfilmt.

Schmelzmühle: Die beiden Schmelzmühlen wurden wahrscheinlich Anfang des 17. Jh. an einer Straßenfurt errichtet. Der Name stammt von einer Eisenschmelze die an dieser Stelle von 1734-40 betrieben wurde. Die untere Schmelzmühle wurde 1964 zum Ausflugslokal ausgebaut, in dem man das sich drehende Mühlrad besichtigen kann.
Öffnungszeiten: täglich ab 11.30, dienstags Ruhetag, Tel.: 6406/3419.

Damm: Im alten Rathaus des Ortes hat der Verein für Vogel- und Naturschutz e.V. Lohra ein Naturkundehaus eingerichtet. Neben einem Naturlehrpfad, der Feuchtbiotope entlang der Salzböde einschließt, dient es als ökologisches Informations- und Schulungszentrum. Öffnungszeiten: Samstag und Sonntag von 15.00 - 17.00 Uhr oder nach Vereinbarung;Tel.: 06426/1749

Künstlerhaus Lenz: In der Nähe des ehemaligen Bahnhofs von Erdhausen befindet sich das Künstlerhaus Lenz. Zwischen 1925 und 1948 lebte hier der Heimatmaler Karl Lenz, der vor allem das bäuerliche Leben im Hinterland in seinen Werken festhielt. Heute befindet sich in seinem Atelier ein Café, in dem Originale des Malers wie auch Kunstgewerbe anderer heimischer Künstler ausgestellt sind. Öffnungszeiten: 11.00-24.00 Uhr, Montags Ruhetag.


Routenbeschreibung

Km/Höhe NN

  • 0/300 Start am Kurhaus Bad Endbach, Fahrradcomputer am Tourist Information-Schild auf dem Parkplatz auf 0 stellen die „Herborner Straße“ entlang in Richtung Günterod fahren. Nach 100 m links in „Am Waldweg“ abbiegen.
  • 0,90/340 Links hinter dem Armbecken vorbei in den Wald fahren.
  • 1,28/370 Am Wegweiser „Heuleiche“ rechts bergauf fahren. Auf diesem breiten Waldweg bis zur Heuleiche weiterfahren.
  • 2,52/410 Den linken Waldweg an der „Heuleiche“ einschlagen.
  • 3,30/355 Dem Wegweiser „Seiberts-häuser Grund“ geradeaus folgen.
  • 3,87/330 Die Bundesstraße B 255 überqueren und direkt auf der gegenüberliegenden Seite dem Singletrail folgen.
  • 5,63/340 Links bachparalell den Weg hinunter.
  • 6,60/305 Dem Wegweiser „Kopps Turm“ folgen, um nach 100 m links in die Spitzkehre bergauf einzubiegen und dem Wegweiser SE 10 folgen.
  • 7,31/350 Links bergab die Serpentinen hinunter bis zur Kreisstraße 51 . Diese überqueren und nach 50 m rechts bergan in den Wald abbiegen.
  • 8,88/350 Kurz links bergab auf Asphalt. Nach 120 m rechts bergauf dem Wegweiser „Kopps Turm“ folgen.
  • 9,19/370 Rechts bergauf weiterfahren und auf diesem Weg weiter bergan bis zum Aussichtsturm .
  • 10,30/410 Rechts den Singletrail bergab(linker Hand befindet sich der Turmaufstieg), um nach 130 m links dem Wegweiser E 10 „Erdhausen “ zu folgen.
  • 12,1/270 Am Waldende rechts der Wanderwegmarkierung SB folgen, am Waldrand entlang weiter fahren.
  • 13,2/255 Rechts auf Asphalt in Richtung Subachtal .
  • 14,04/260 An der Gablung geradeaus durch das Subachhohlweg steil bergan, nach 330 Metern an der „Kreuzung der sieben Wege“ geradeaus .
  • 15,7/290 Links vom Hauptweg abbiegen am Waldrand entlang an den Sportanlagen vorbei.
  • 16,74/305 Geradeaus Kreisstraße K 52 überqueren und auf linkem Weg in den Wald fahren, auf Markierung SB achten.
  • 18,96/230 Rechts in den Feldweg einbiegen.
  • 18,99/220 An der Spitzkehre links kurz auf Asphalt bergauf, nach 120 Metern links in den Feldweg Richtung „Reimershausen“.
  • 19,69/240 Landstraße L 3061 geradeaus überqueren, links am Waldrand entlang, „Reimershausen Berg“.
  • 21,12/210 In Reimershausen zunächst geradeaus bergab, danach links erst der „Siedlungsstraße“ darauf der „Verstalstraße“ folgen.
  • 21,63/195 Links an der Kreisstraße K 50 bis zum „Marktweg“, in diesen nach rechts abbiegen.
  • 21,78/190 Links dem gesplittetem Hauptweg durch die Salzbödeaue am Waldrand entlang.
  • 23,94/182 Rechts über die Brücke zur Mühle.
  • An der Hofausfahrt zur Schmelzmühle Fahrradcomputer auf 0 stellen
  • 0/182 Rechts leicht bergan in Richtung obere Schmelzmühle, nach 110 Metern an der Gablung den linken unteren Pfad, Wanderwegmarkierung X rot .
  • 1,65/192 Hinter der Rauchmühle rechts auf Feldweg weiter in Richtung Kreisstraße K 48
  • 2,24/197 Vor der Brücke zur Steinfurtsmühle links auf dem Radweg R2 weiter in Richtung Damm.
  • 3,41/200 In Etzelmühle kurz links auf die Landstraße L 3048, nach 40 Metern rechts in die Straße „Am Priel“ einbiegen.
  • 4,21/205 Am Aussiedlerhof links bergauf, nach 200 Metern rechts der Markierung X rot folgen.
  • 4,93/220 Rechts in den Wald auf Singletrail weiter bis Lohra.
  • 5,88/204 In Lohra an der Kreuzung „Sachsenhausen“ mit der Kreisstraße K 52 links den „Rollshäuser Weg“ hoch, nach 90 Metern rechts „Im Feldchen“ abbiegen.
  • 6,99/220 Hinter der Grillhütte links bergauf in Richtung Schützenhaus, rechts am Waldrand entlang weiter bis zur Hüttenmühle dort auf Radweg R2 weiter in Richtung Erdhausen
  • 9,74/230 In Erdhausen rechts auf die Ortsdurchfahrt einbiegen, Bundesstraße B 255 überqueren, links weiter in Richtung Künstlerhaus Lenz .
  • 13,67/260 In Weidenhausen rechts auf die „Weidenhäuser Straße“, gleich darauf links in den „Südring“, geradeaus weiter bis zur Landstraße L 3050.
  • 14,21/266 „Westring“ überqueren, geradeaus den „Mühlenweg“ weiter, auf Radweg R 2 .
  • 14,94/270 Am Ortsende rechts auf Split weiter in Richtung Bad Endbacher Kläranlage.
  • 17,22/290 vor dem kleinen Eisenbahn-viadukt rechts der Beschilderung Kurhaus folgen.


Karte:

Topographische Freizeitkarte 1:25 000, Aar-Salzböde

Nächster Bikeservice :

  • Hipf Race Bikes, Landstr. 46, Bad Endbach, Tel.: 02776/911690.
  • Fritz Wießner Zweiräder, Bornrainstraße 4, Gladenbach, Tel.: 06462/93780.
  • Willi Pfeiffer, Petersburg 53, Weiden-hausen, Tel.: 06462/2662

Mountainbike-Touren mit GPS-Daten:


Die Gemeinde Bad Endbach hat 2008 die Hinterländer Mountainbiker beauftragt, neun Moutainbike-Routen in und um Bad Endbach für die Navigation mit GPS zu erfassen und mit „Orten von Interesse“ (OVI) zu versehen. Hier die Anleitung zum Herunterladen der jeweiligen Daten. Einfach eine der folgenden Touren klicken:

Mountainbike-Vorschläge




TIPP:
Weitere MTB-Touren in Mittelhessen gibt es z.B. beim Peter Meyer Verlag gegen geringe Gebühren zum Runterladen!