Biedenkopf Tour

Distanz : 52,1 Kilometer

Gesamtanstieg/Tour : 953 Meter  Schwierigkeit: schwer  Reine Fahrzeit: 4,5 Stunden

Anfahrt :

Aus Richtung Marburg auf der B 255 bis Gladenbach/Weidenhausen, dort auf die L 3050 bis Bad Endbach. Aus Richtung Herborn/Dillenburg B 277 in Richtung Niederscheld, dort auf die L 3050 über Hartenrod nach Bad Endbach. Mit dem Lininienbus 383 stündlich aus Richtung Marburg; Linie 407 stündlich aus Richtung Herborn.



Daten-Download:


*.wpt => Magellan Meridian

*.upt => Wegpunkte für Magellan eXplorist

*.rte => Routendaten für Magellan eXplorist

*.gpx => GPS exchange Date



Tops & Spots

Hütte: Zur Erntezeit findet das Backhausfest „auf der Hütte“ im alten restaurierten Fachwerkbackhaus im Ortsteil Wommelshausen/Hütte statt. Nähere Auskunkt hierzu in der Kurverwaltung Bad Endbach.

Dernbach: Auf einer felsigen Kuppe inmitten des Dorfes befinden sich die meterdicken Mauerreste zweier Ecktürme der Burg Dernbach, die im 14. Jahrhundert als Grenzfestung in den Auseinandersetzungen zwischen Hessen und Nassau errichtet wurde. Die beiden, den Burgkegel umschließenden Straßen wurden vermutlich über dem zugeschütteten Wallgraben der Burg angelegt.

Biedenkopf:

750 Jahre alte Fachwerkstadt an der Lahn. Das Landgrafenschloss mit Hinterlandmuseum thront über der Altstadt (Schwerpunkte: Dauerausstellung zu Trachten und Textilhandwerk sowie zur Eisenindustrie); jährlich wechselnde Sonderausstellungen. Öffnungszeiten: 1. April bis 15. November dienstags – sonntags von 10.00 – 18.00. Oster- & Pfingstmontag geöffnet.

Strumpfweg: Die Strumpfstrickerei hatte als Nebenverdienst zum Bergbau und Hüttenwesen im Hinterland eine große Bedeutung. Von den Bewohnern wird erzählt, daß sie „ob Manns- oder Weibs-Person, alt oder jung, ob zu Hause oder auf Reisen“ damit beschäftigt waren Strümpfe zu stricken. Sie betrieben diese Handarbeit im Sitzen, Stehen, Liegen, Gehen, in Krankheit und Gesundheit. Nachts lag das Strickzeug unterm Kopfkissen, um bei etwaiger Schlaflosigkeit zum Zeitvertreib zu dienen. Der Strumpfweg hat seinen Namen vom Handelsweg der Strumpfhändler, die die in den Dörfern angefertigten Strümpfe aufkauften und auf den Märkten der Städte anboten.

Wommelshausen: In ihrer heutigen Form stammt die Alte Kapelle Wommelshausen wahrscheinlich aus der zweiten Hälfte des 12. Jahrhunderts. Ihr ging jedoch eine ältere Mauerphase vorraus, die vermutlich aus dem 7/8. Jh. stammt. Damit zählt sie vermutlich zu den ältesten Steingebäuden Hessens. Über die Besichtigung der Kapelle gibt Herr Szabo 02776/7725 in der Schulstraße 13 gerne Auskunft.




Routenbeschreibung

Km/Höhe NN

  • 0/300 Start am Kurhaus Bad Endbach, Fahrradcomputer am Tourist-Information Schild auf dem Parkplatz auf 0 stellen.
  • 0,07/300 Rechts auf die Bad Endbacher „Landstraße“ L 3050 in Richtung Hütte .
  • 0,96/305 Links in Hütte zunächst Richtung Steffenberg L 3049 in die Straße „Am Briel“.
  • 1,34/310 Rechts in die „Brühlstraße“ zunächst in Richtung Sportplatz, der Wanderweg Markierung E 9 folgen.
  • 1,75/315 Unterhalb des Sportplatzes links E 9 und E 17 bis Wommelshausen.
  • 2,15/320 In Wommelshausen links der „Gartenstraße“ bergauf bis zum „Mühlweg“ folgen.
  • 2,84/350 Rechts in den „Mühlweg“, danach geradeaus bis zur Hintermühle weiter auf dem Wanderweg E 13 .
  • 3,36/377 Hinter der Mühle links den Bach überqueren und auf E 13 weiter.
  • 4,77/440 Den mittleren Singletrail weiter sehr steil bergauf bis nach Dernbach .
  • 5,04/480 In Dernbach rechts der „Eichwaldstraße“ bis zur „Burgstraße“ folgen, dort links.
  • 5,41/477 Rechts auf der „Dernbacher Straße“ , danach weiter in Richtung Friedhof über Feldwege, Markierung E 13 folgen.
  • 6,81/515 Landstraße L 3288 überqueren und gegenüber auf Wander-weg E12/13 durch Fichtenschonung weiter bis auf gesplittetem Waldweg.
  • 7,38/523 Links gleich darauf geradeaus weiter in Richtung Schutzhütte Hilsberg .
  • 7,83/515 Links weiter den Wegweisern EH und P folgen.
  • 9,22/520 Hinter der Schutzhütte rechts in Richtung Steinperf .
  • 9,69/480 An der Dreiecksgabelung rechts bergan, weiter in Richtung Steinperf.
  • 10,55/465 Geradeaus auf gleicher Höhe bleiben, nach 480 Meter rechts auf Spiltstraße Markierung H folgen.
  • 11,37/520 Links auf Waldboden weiter.
  • 11,96/510 Am Waldende rechts auf Asphalt kurz bergan. Vorsicht Autos!
  • 12,04/525 Links auf Schotter der Markierung H folgen.
  • 13,73/470 Rechts an der Spitzkehre abwärts.
  • 14,13/440 Geradeaus oberhalb Ober-eisenhausen asphaltierten Wirtschaftsweg queren . Vorsicht landwirtschaftliche Fahrzeuge!
  • 14,33/420 Links auf Split in Richtung Kiefernwäldchen, Wanderwegmarkierung H folgen.
  • 15,16/410 Auf Singletrail weiter in Richtung Landstraße L 3042.
  • 15,46/382 Landstraße nach links überqueren, gleich wieder rechts in Richtung Sportplatz Niedereisenhausen und Wanderweg X 1 .
  • 16,09/400 Hinter Sportplatz geradeaus in den Wald, danach X 1 auf Split weiter.
  • 17,52/400 Geradeaus Kreisstraße K 39 queren am Sportplatz Silberg vorbei in den Wald.
  • 19,0/460 Rechts auf Split abwärts, nach 160 Meter geradeaus in den Fichtenwald.
  • 20,21/430 Geradeaus bergan in Richtung X 1/14.
  • 20,69/440 Nach der Lichtung halb links in das Nadelwäldchen abbiegen und dem Singletrail folgen.
  • 21,63/400 Nach Singletrail geradeaus weiter, bald auf asphaltierter Straße abwärts an Fischteichen vorbei.
  • 24,55/295 Links dem Radweg R2 in Richtung Biedenkopf folgen.
  • 25,55/280 Rechts die Lahn überqueren, die „Bachgrundstraße “ geradeaus in Richtung Biedenkopfer Altstadt.
  • Rückweg: Fahrradcomputer am Marktplatzdenkmal auf 0 stellen.
  • 0/280 Geradeaus in die „Bachgrundstraße“ zurück, Brücke überqueren.
  • 0,5/275 Links der „ Lindenstraße“ entlang in Richtung Altenpflegeheim Tannhäuser.
  • 1,54/295 Rechts aufwärts Radweg R 2 verlassen, zunächst Wanderzeichen X 1/14 folgen.
  • 2,83/320 Links bergan auf Schotter in den Wald, rotem Quadrat folgen.
  • 3,83/400 An der Lichtung rechts hoch.
  • 4,85/430 Geradeaus den Hauptweg verlassen , dem roten Quadrat auf Wald-boden folgen.
  • 4,97/440 Rechts durch Fichten-schonung auf Strumpfweg weiter, rotem Quadrat folgen.
  • 7,15/510 Links steil bergab dem Singletrail folgen, bis zum breiten Forst-weg abwärts.
  • 7,56/480 Auf Forstweg kurz rechts , nach 150 Metern links auf Singletrailweiter in Richtung Waldende.
  • 8,47/450 Geradeaus auf Nebenpfad steil abwärts nach Silberg bis zur „Pfingstweidstraße“, in diese nach links abbiegen .
  • 9,20/335 Rechts in die „Lieben-hofstraße“, geradeaus in Richtung Orts-ende an Aussiedlerhof vorbei auf Asphalt nach Hommertshausen .
  • 10,77/300 Links an der Ortsdurchfahrt Hommertshausen, nach 230 Metern rechts in die „Wiesenstraße“, über asphaltiertem Feldweg nach Holzhausen .
  • 12,35/320 Vom asphaltierten Hauptweg links abbiegen auf Split weiter geradeaus.
  • 15,23/340 In Holzhausen hinter der Dorflinde rechts „Kirchstraße“ hoch in Richtung Friedhof .
  • 15,72/370 Am Friedhof geradeaus in den Wald , schwarzem Quadrat folgen.
  • 16,83/500 Rechts auf Schotter bergan, zunächst weiter dem schwarzen Quadrat folgen.
  • 17,61/525Links in Richtung Dernbach E 12 weiter .
  • 19,60/510 Geradeaus E 12/13 weiter, Landstraße L 3288geradeaus überqueren auf Kreisstraße K 21 durch Dernbach nach Wommelshausen abwärts.
  • 23,77/335 Rechts in Wommelshausen in die „Rathausstraße “ einbiegen, an der Alten Kapelle vorbei, der Markierung E 16 folgen.
  • 23,9/340 Links hinter der „Weinberg-straße“ auf asphaltiertem Verbindungs-weg in Richtung Bad Endbach. Vorsicht Autos!
  • 25,97/312 Nach Überqerung der Gleise rechts auf die „Landstraße“ abbiegen, an der Ampelkreuzung „Herborner Straße“ zum Kurhaus zurück.



Karte:

Topographische Freizeitkarte  1:25 000 Aar-Salzböde; 

1:50 000 Marburger Land, Ost und West; erhältlich in der Tourist-Information Bad Endbach.


Nächster Bikeservice :

  • Hipf Race Bikes, Landstraße 46, Bad Endbach, Tel.: 02776/911690.
  • Fahrrad Michel, Bachgrundstraße 1, Biedenkopf, Tel.: 06461/2573.

Mountainbike-Touren mit GPS-Daten:


Die Gemeinde Bad Endbach hat 2008 die Hinterländer Mountainbiker beauftragt, neun Moutainbike-Routen in und um Bad Endbach für die Navigation mit GPS zu erfassen und mit „Orten von Interesse“ (OVI) zu versehen. Hier die Anleitung zum Herunterladen der jeweiligen Daten. Einfach eine der folgenden Touren klicken:

Mountainbike-Vorschläge




TIPP:
Weitere MTB-Touren in Mittelhessen gibt es z.B. beim Peter Meyer Verlag gegen geringe Gebühren zum Runterladen!